parkhaus – universitätsklinikum

freiburg

gegenüber dem universitätsklinikum freiburg befindet sich auf einem ehemaligen parkplatz das langgestreckte baufeld der ìnstitutsspange breisacher straße. die forschungsgebäude sind über eine innere transversale erschlossen und unterirdisch über einen infrastrukturkanal miteinander verbunden. am ende dieser erschließungsstruktur befindet sich der neubau des parkhauses. dieser schafft den ersatz für 250 entfallene parkplätze des klinikums. der zentrale eingang des parkhauses inklusive dem großzügig verglasten informationszentrum des klinikums befindet sich direkt in der fortsetzung der haupterschließungsachse 

des universitätsklinikums. das parkhaus besteht aus einer stahltragkonstruktion mit massiven stahlbetondeckenplatten und –rampen. senkrechte alulamellen mit integrierter beleuchtung verleihen der fassade je nach perspektive und tageszeit ein irisierendes spiel von linien, licht und schatten.